Der Übergang zur Elektromobilität im öffentlichen Personenverkehr

2018 hat die Elektromobilität einen großen Schritt nach vorn gemacht. Das öffentliche Interesse an der Funktionsweise von Elektroautos, für die Kosten von Anschaffung und Unterhalt sowie die Vorteile von E-Fahrzeugen ist deutlich gestiegen. Mehr Ladestationen als je zuvor sorgen dafür, dass immer mehr Fahrer Zugriff auf dieses umfangreiche Netzwerk haben. Zudem bedeutet die Vielfalt an Elektrofahrzeugen, die 2019 ihre Premiere erleben werden, dass Konsumenten, die von herkömmlichen Modellen auf E-Fahrzeuge umsteigen wollen, eine Vielzahl an Möglichkeiten offen steht. Aufgrund dieser Erweiterung des Marktes für Elektrofahrzeuge ist es keine Überraschung, dass immer mehr Konsumenten eine ähnliche Entwicklung im öffentlichen Personenverkehr erwarten.

Eine kurze Geschichte des öffentlichen Personenverkehrs

Elektrizität dient schon seit Jahrhunderten als Energiequelle, und viele U-Bahn-Netze werden bis heute von ihr angetrieben. Die Möglichkeit, diese Technologie für eine größere Bandbreite öffentlicher Transportmethoden zu nutzen, besteht jedoch erst seit einigen Jahren.

So sehr lange ist es noch gar nicht her, dass die erste elektrisch betriebene U-Bahn-Strecke in Betrieb genommen wurde: Die City and South London Railway der London Underground wurde 1890 eröffnet. Wenige Jahre später wurden sämtliche Linien sukzessive von Dampf auf Elektrizität umgestellt.

Elektrisch betriebene Straßenbahnen gab es noch ein wenig eher: Die erste kommerziell erfolgreiche Strecke nahm 1881 in Lichterfelde bei Berlin ihren Betrieb auf.

Die frühesten Formen eines öffentlichen Transportwesens sind wohl die Fähren und Kanäle im China des 5. Jahrhunderts v. Chr. Mit von Pferden gezogenen Kutschen, Straßenbahnen, Postkutschen und Bussen entwickelte sich das Konzept im Laufe der Jahrhunderte immer weiter. Die Entwicklung des öffentlichen Personenverkehrs, angefangen von diesen frühen Modellen bis in unsere heutige Zeit unterstreicht, wie weit er es gebracht hat – und dass ein Ende noch lange nicht in Sicht ist.

Die wachsende Beliebtheit des elektrischen öffentlichen Personenverkehrs

Einer der Gründe für die zunehmende Elektromobilität im öffentlichen Personenverkehr ist die wachsende öffentliche Unterstützung. Mit staatlichen Fördermaßnahmen zum Erwerb von Elektrofahrzeugen (beispielsweise Umweltbonus und Steuerermäßigungen) und einem größeren Interesse der Öffentlichkeit an Nachhaltigkeit und umweltfreundlichen Optionen entwickelt sich das elektrische Reisen mehr und mehr in Richtung Mainstream.

In einer kürzlich von Volvo Buses durchgeführten Umfrage gaben 58 % der Teilnehmer an, dass sie die Nutzung elektrisch betriebener Busse begrüßen und bereit wären, entsprechende Initiativen durch höhere Fahrpreise und höhere Straßensteuern zu finanzieren, um damit die Luftqualität zu verbessern. Argumente wie diese weisen darauf hin, dass die Umstellung des kompletten öffentlichen Transportwesens auf Elektrofahrzeuge allmählich in greifbare Nähe rückt.

Ökonomische, politische und soziale Vorteile eines elektrischen öffentlichen Personenverkehrs

Die weltweite Einführung elektrisch betriebener Busse trägt wesentlich zum vollständigen Übergang in ein von Elektromobilität geprägtes öffentliches Transportwesen bei. In Großbritannien beispielsweise könnten bis 2023 alle öffentlichen Verkehrsmittel in South Wales elektrisch betrieben sein. Die Umstellung, die 8 Millionen Pfund kosten wird, ist ein Novum für Großbritannien. Das London Transport Network wird um 68 neue, emissionsfreie Busse ergänzt. Damit erhält London die größte Flotte an elektrisch betriebenen Doppeldeckerbussen Europas. Recherchen des europaweiten ZeEUS-Projektes (Zero Emission Urban Bus System) haben gezeigt, das 19 öffentliche Verkehrsbetriebe in 25 europäischen Städten Pläne für ein emissionsfreies Busnetz haben, die bis 2020 umgesetzt werden sollen.

Die vielleicht überzeugendsten Gründe für diese deutlich gewachsene Popularität sind die Vorteile, die die Elektromobilität im öffentlichen Personenverkehr bietet.

  • Reduzierung der Umweltverschmutzung. Allgemeiner und öffentlicher Transport machen 27 % der gesamten Treibhausemissionen Europas aus. Der Übergang zum elektrisch betriebenen öffentlichen Personenverkehr wird zu einer Reduzierung des Ausstoßes von Stickoxid, Kohlendioxid und Schwefeldioxid führen. Das Ergebnis ist eine saubere Luft für Stadtbewohner. Ein bedeutender Fakt, schätzt die WHO doch, dass einer von neun Todesfällen weltweit durch Umweltverschmutzung verursacht wird.

  • Ökonomische Mobilität. Ein effizientes und erschwingliches öffentliches Transportsystem ermöglicht einen wirtschaftlichen Aufschwung in den Städten und erleichtert den Zugang zu Märkten und Ressourcen. Elektrischer Transport ist weniger aufwendig in der Instandhaltung und weniger störanfällig. Die Investition in eine elektrische Transportinfrastruktur sorgt daher für eine bessere Leistung und besseren Support.

  • Geringere Kosten für den öffentlichen Verkehr. Die Anschaffungskosten für elektrische Fahrzeuge dürften zwar höher ausfallen, doch viele Studien haben gezeigt, dass Elektrofahrzeuge wesentlich preisgünstiger als herkömmliche Fahrzeuge zu betreiben sind. Das bedeutet, dass öffentliche Verkehrsmittel erschwinglicher und damit zugänglicher für diejenigen sein können, für die sie gedacht sind.

Die Zukunft des elektrischen öffentlichen Personenverkehrs

Da sich so viele Länder der Elektromobilität im öffentlichen Personenverkehr verpflichtet haben, wird diese wohl in naher Zukunft zum dominierenden Element der Infrastruktur werden. Aufgrund des großen Engagements, das für den Ausbau elektrischer Transportnetzwerke gezeigt wird, ist es durchaus möglich, dass wir landesweit auf unseren Straßen schon bald nicht nur Flotten von Elektroautos, sondern auch Flotten elektrischer Busse begegnen werden. Dies würde eine sichere und grünere Zukunft für uns alle schaffen.

Die Umstellung auf einen elektrischen öffentlichen Personenverkehr ist nicht länger nur ein Wunschtraum. Innovationen haben dafür gesorgt, dass eine umfassende Nutzung dieser Technologie möglich ist und die Vorteile machen diese Möglichkeit zunehmend attraktiver.