Jeden Monat machen wir uns auf die Suche nach zwei Charging Champions. Oder besser gesagt: nach zwei EV-Fahrern mit einem Elektroauto, die so viel wie möglich elektrisch gefahren sind.

Unsere Charging-Champions diesen Monat sind ein elektrisches Traumpaar. Herr und Frau Douma fahren seit mehr als zwei Jahren (größtenteils) elektrisch. Sie sind daher die Charging-Champions des Junis. 

Charging Champion PHEV – Herr Eelco Douma

Eelco fährt seit 3,5 Jahren einen Mitsubishi Outlander. Das elektrische Fahren gefällt ihm, und er ist sehr zufrieden mit seinem komfortablen Auto. Er legt so viele Kilometer wie nur möglich elektrisch zurück. 

Sie sind auf ein Elektroauto umgestiegen – warum?

Ich wollte meinen Privatwagen durch einen Firmenwagen ersetzen, und da kam ich gleich auf den Mitsubishi Outlander – nicht zuletzt auch wegen der steuerlichen Vorteile. Ich finde, dass die Steuervergünstigungen ausgeweitet werden sollten. Bislang werden vor allem Fahrer von Firmenwagen zur Umstellung auf Elektroautos angeregt, aber wir müssen auch die große Anzahl der Fahrer von Privatautos überzeugen. 

Hat sich Ihr Fahrstil geändert, seit Sie ein Elektroauto fahren?

Mein Fahrstil hat sich eigentlich nicht geändert, aber ich nutze jede Gelegenheit zum Aufladen meines Autos, damit ich stets mit einem vollen Akku fahre Ich lade täglich an meiner NewMotion-Ladestation daheim. Das ist vollkommen mühelos. Mein Tipp für neue Elektroautofahrer: Schaffen Sie sich sofort eine Ladestation daheim an und gewöhnen Sie sich an, gleich beim Parken den Stecker anzuschließen. 

Nehmen wir einmal an, Ihr Nachbar erwägt den Kauf eines Elektroautos. Wie würden Sie ihn von den Vorteilen des elektrischen Fahrens überzeugen? 

Ich würde ihm vorrechnen, dass er Fahrstrecken von nicht mehr als ein paar Hundert Kilometern pro Tag prima elektrisch zurücklegen kann – und ihm vorführen, wie angenehm das Fahren dank des geräuschlosen und leistungsstarken Motors ist.

 


 

Charging Champion BEV – Frau Getske Douma

Getske Douma fährt mit ihrem Volkswagen e-Golf seit zwei Jahren elektrisch. Zunächst musste sie sich daran gewöhnen, die Reichweite zu berücksichtigen, aber inzwischen ist das reine Routine für sie.

Sie sind auf ein Elektroauto umgestiegen – warum?

Ich fahre meist kurze Strecken, die lassen sich problemlos elektrisch zurücklegen. Und mir ist es wichtig, die Umwelt möglichst wenig zu belasten. Die Steuervorteile sind natürlich auch nicht zu verachten.

Hat sich Ihr Fahrstil geändert, seit Sie ein Elektroauto fahren?

Ich fahre sanfter und weniger aggressiv, um meine Reichweite zu vergrößern. Es geht auch langsamer noch schnell genug! Derzeit fahre ich einen e-Golf der ersten Generation mit einer Reichweite von 150 Kilometern im Sommer und 100 Kilometern im Winter. Ich gehe davon aus, dass die Reichweite meines nächsten Autos größer sein wird.

Was sagt Ihre Familie dazu, dass Sie ein Elektroauto fahren?

Die finden es klasse, dass ich die Umstellung gewagt habe. 

 

Würden Sie gerne der Lade-Champion im kommenden Monat sein? Jeden Monat suchen wir einen e-Fahrer mit einem voll elektrischem Fahrzeug und einen Fahrer mit einem Plug-in Hybrid Auto, die die meisten Kilometer elektrisch zurückgelegt haben. Sie haben noch den ganzen Monat um so viel wie möglich elektrisch zu laden und zu fahren!

Charging Champions Juni 2017
Charging Champions Mai 2017
Charging Champions April 2017
Charging Champions März 2017
Charging Champions Februar 2017
Charging Champions Januar 2017
Charging Champions Dezember 2016
Charging Champions Oktober 2016
Charging Champions September 2016
Charging Champions Juli 2016
Charging Champions Juni 2016
Charging Champions Mai 2016
Charging Champions April 2016
Charging Champions März 2016
Charging Champions Februar 2016
Charging Champions Januar 2016