Elektrisch Fahren: Einsichten in deutsche Elektroautofahrer

1250x313xlargest-network-banner.jpg.pagespeed.ic.wDdscTIMS3

Wir führen jährlich die größte Elektroauto-Umfrage Europas durch. Mit über 8.000 Teilnehmern können wir uns ein gutes Bild davon machen, was Elektromobilitätsenthusiasten schätzen und was sie denken, wo die zukünftige E-Mobilität hinführen wird. Wir nehmen Sie mit auf eine kurze Reise einiger wundervoller Höhepunkte.

Komfort über Geld In Deutschland wird elektrisches Fahren immer mehr zum Mainstream. Allein in 2017 wurden 57.600 Elektrofahrzeuge registriert. Wir haben herausgefunden, dass über 82% der teilnehmenden deutschen Elektroautofahrer super grün mit einem vollelektrischem Auto unterwegs sind, darunter dem Renault ZOE als Favoriten. Die wichtigsten Gründe für elektrisches Fahren waren nicht finanzielle - auch wenn fast ein Fünftel (19%) glauben, im Monat über 900€ sparen zu können - aber der Komfort elektrischen Fahrens und der Beitrag zu einer besseren Umwelt waren die Hauptaspekte. Mit den coolen, komfortablen Elektrofahrzeug-Modellen, die demnächst auf den Markt kommen werden, erwarten wir noch mehr deutsche Fahrer, die ihren Verbrennungsmotor gegen ein schickes Elektroauto eintauschen werden.

Eine smarte Entscheidung treffen Es gibt eine große Anzahl an smarten Produkten und Dienstleistungen, die in der Welt des elektrischen Fahrens eingesetzt werden, um das Laden von Elektrofahrzeugen so effizient und nachhaltig wie möglich zu machen. Eine der ultimativsten Entwicklungen ist die Vehicle-to-Grid (V2G)-Technologie. Diese erlaubt ihrem Auto nicht nur das Aufladen, sondern auch das Entladen in das Stromnetz - um Strom aus der Autobatterie dem Stromnetz zurückzugeben, wenn nötig. Diese Technologie unterstützt einen Energietransfer, bei dem Autos zu kleinen Mini-Kraftwerke werden! Auch wenn Britische Elektroautofahrer angegeben haben, kein umfassendes Wissen über die V2G-Technologie zu besitzen, sind sie doch immer mehr daran interessiert; 55% der Antwortenden haben sich für ein Interesse an der Nutzung der V2G-Technologie ausgesprochen, auch wenn damit weder Geld gespart noch verdient werden kann. Die Hauptmotivation ist dabei die Nutzung erneuerbarer Energien. Geld sparen ist übrigens die letzte Motivation, wie wir schon des Öfteren festgestellt haben.