Die Kosten für das Fahren und Laden von Elektroautos

Einführung

Nachdem wir hunderte unserer Kunden befragt haben wurde klar, dass diese nicht nur wegen der Umwelt auf ein EV umgestiegen sind, sondern auch, da sie sehr viel Geld dabei sparen.

Lasst uns einen näheren Blick darauf werfen, wie viel Geld man bei der Wahl elektrisch zu fahren, wirklich sparen kann. Wir werden tief in die Kosten eintauchen, die man hat, wenn man sich für ein komplettes EV (BEV) entscheidet, verglichen mit einem Benzinauto. Darüber hinaus werden wir uns die Ladekosten ansehen, sowie die Ersparnisse pro gefahrene Meile analysieren.

Komplettes elektrisches Auto vs. Benzinauto (Verbrennungsmotor)

Wir haben eine Tabelle erstellt, die einfach zu lesen ist und die uns zeigt, welche Kategorien für welche Autoart im allgemeinen höher oder niedriger sind. Ob du ein komplettes elektrisches Auto fährst (BEV) oder ein Auto mit einem Verbrennungsmotor; du kannst die Vor- und Nachteile von beiden leicht erkennen.

fuel-type-comparisonde980

Mit diesem allgemeinen Überblick des BEV vs. ICE werden wir uns Berechnungen anschauen, um dir die Kosten-Unterschiede anfänglicher Investitionen der allgemeinen Kosten für das Aufrechterhalten und das Fahren aufzuzeigen, so dass du verstehst, wie diese sich aufaddieren.

Der Nissan Leaf vs. Honda Civic

Wir haben zwei Autos der selben Klasse ausgewählt: der Nissan Leaf, welches ein komplett elektrisches Fahrzeug ist und der Honda Civic, ein Auto mit einem Verbrennungsmotor.

car-comparisonde980

Bitte beachte: Die ersten jährlichen Steuern können unterschiedlich sein, da diese von verschiedenen externen Faktoren abhängen.

Quelle: PKW-Steuer (2016), GlobalPetrolPrices (2016) and Eurostat (2016).

Elektrizität vs. Benzin

Wir haben nun die Kosten aufgezeigt, die an den Kauf sowie die Instandhaltung eines ICE oder BEV gebunden sind. Lasst uns einen näheren Blick auf den Kraftstoff für 100 km werfen. Wir haben herausgefunden, dass der Honda Civic um die 7,4 Liter Benzin benötigt, um 100 km zu fahren (das Fahren auf der Autobahn und in der Stadt werden in der Tabelle kombiniert aufgezeigt).

Um die gleiche Entfernung zurück zu legen, benötigt der Nissan Leaf 15 kWh Elektrizität. Oben haben wir gezeigt, dass es ca. €4,50 kostet, um den Nissan Leaf mit 15 kWh aufzuladen, während es €8,88 kostet, um den Honda Civic mit 7,4 Litern aufzutanken. Auftanken ist also 197% teurer als aufladen!

In Deutschland fahren die Leute durchschnittlich 14.000 km pro Jahr (T-online, 2013). Jährliches Laden wird dich €630 kosten, wenn du einen Nissan Leaf fährst. Wenn du einen Honda Civic fährst, zahlst du für die gleiche Distanz €1243 pro Jahr, um das Auto aufzutanken. Es wird klar, dass man ca. €613 sparen kann, wenn man elektrisch fährt.

Letztendlich bist du langfristig besser dran, wenn du elektrisch fährst. Du kannst Steuern, Benzinkosten, Instandhaltungskosten und Versicherungskosten sparen und so reduzieren sich deine Gesamtbetriebskosten ausschlaggebend. Mit den staatlichen Anreizen wird es einfacher für Fahrer ihr Benzinauto gegen ein elektrisches Auto zu tauschen. Zusammen mit den Ersparnissen, die man hat, wenn man auf fossile Brennstoffe verzichtet und natürlich mit den Vorteilen, die sich für die Umwelt ergeben, glauben wir wirklich, dass ein EV der richtige Weg ist.