Charge Smart

You can view, edit and control your charge card and charge point at any given time in your own personalized dashboard in your myNewMotion account.

Die Generation Elektro übernimmt das Steuer

Der Wecker klingelt, und sofort greifen Sie zu Ihrem Smartphone, um zu überprüfen, wie viele Stunden Sie geschlafen haben. Dann bitten Sie Siri um die Wettervorhersage für den Tag. Bevor Sie das Haus verlassen, schalten Sie den Thermostaten über Ihr Smartphone herunter, und im Laufe des Tages sehen Sie in Ihrem Fitbit nach, wie viele Schritte Sie gegangen sind und wie aktiv Sie waren.

Ihr Smartphone mit dem Thermostaten zu verbinden, ist inzwischen ganz normal geworden. Wir sind zu einer Datengesellschaft geworden, die auch unterwegs alles verfolgen und überwachen kann. Beim Aufladen Ihres Elektroautos sollte das nicht anders sein. Immer mehr Menschen fahren Elektroautos ( derzeit mehr als 500.000 in Europa ) und benötigen geeignete Ladevorrichtungen dafür.

Im Moment laden die meisten Eigentümer von Elektrofahrzeugen ihr Auto einfach über eine beliebige Steckdose zu Hause auf. Doch über eine mit der Cloud verbundene intelligente Ladestation könnten die Eigentümer ihr Fahrzeug bis zu acht Mal schneller aufladen. Es bietet außerdem zusätzliche Möglichkeiten – nicht nur für effizienteres Strommanagement, sondern auch für die Gastnutzung und für automatische Benachrichtigungen, wenn der Akku vollständig aufgeladen ist. Und das sind nur einige der Vorteile. Im Vergleich zu einer Steckdose sind intelligente Ladestationen außerdem sicherer: keine Überhitzung der Kabel, keine Kurzschlüsse und die Gewissheit, dass Ihr Fahrzeug und Ihre Stromversorgung durch eine zweckbestimmte Lösung rundum geschützt sind.

Was spricht für Elektroautos mit intelligenten Ladelösungen?

Im Moment fahren viele von uns benzinschluckende Autos und verfolgen in der Regel nicht, wie viel wir pro Jahr für Kraftstoff ausgeben. Doch die Kosten für die Fahrzeughaltung sind beträchtlich, und wenn noch Ölwechsel oder größere Wartungsarbeiten anstehen, steigen die Kosten schnell ins Unermessliche. Dabei sind die Marke und das Modell sowie zusätzliche Reparaturen noch gar nicht mit berücksichtigt.   Beim Fahren eines Elektroautos mit einer intelligenten Ladelösung dagegen profitieren die Eigentümer in vielfacher Hinsicht. Ob zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs: Eine mit der Cloud verbundene intelligente Ladestation ermöglicht jedem Eigentümer, den Stromverbrauch zu überwachen, die Strecke zur nächsten Ladestation zu planen, die Kosten zu verfolgen und das Lastmanagement für das öffentliche Stromnetz zu kontrollieren.

Auf dem Weg zum zukunftssicheren Autoverkehr

Die Revolution im Straßenverkehr hat bereits begonnen: Elektroautos verändern unser Fahrverhalten, und neue Technologien bieten uns die Möglichkeit, unsere Fahrten zu planen wie nie zuvor. Dies hat bedeutende Auswirkungen auf unser Denken und unsere Zukunftsplanung im Bereich der motorisierten Fortbewegung. Es wird auch unsere Denkweise hinsichtlich der Kosten für Autofahrten verändern. Elektroautos kosten im Unterhalt deutlich weniger als herkömmliche Benziner.  Die typischen Gesamtkosten für die Betankung eines Honda Civic, der rund 11,9 Liter Benzin auf 100 Meilen (rund 160 km) verbraucht (bei einer Kombination aus Stadt- und Autobahnverkehr), betragen zum Beispiel 13,80 £.  Beim Nissan Leaf dagegen kostet das Aufladen mit 24 kW Strom für die gleiche Distanz von 100 Meilen nur 2,18 £.*

In Großbritannien fahren Autobesitzer durchschnittlich 7.900 Meilen (rund 12.700 km) pro Jahr (RAC Foundation, 2015). Die jährlichen Ladekosten dafür betragen 172 £, wenn Sie einen Nissan Leaf fahren. Bei einem Honda Civic kostet Sie die gleiche Distanz 1.090 £ pro Jahr für Benzin. Mit einem Elektroauto können Sie also rund 900 £ pro Jahr sparen.

Neben den Kosteneinsparungen gegenüber Kraftstoff besteht der größte Vorteil für Fahrer von Elektroautos darin, dass sie mehr Einblick und Kontrolle durch cloudbasierte intelligente Ladelösungen erhalten. In einer einzigen Ansicht bietet der Online-Zugang von NewMotion eine detaillierte Übersicht über alle Ladedaten. Darüber hinaus haben die Fahrer die Möglichkeit, jederzeit und überall per Fernzugriff über ihr Smartphone den Ladevorgang zu starten und zu beenden.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug beruflich nutzen, ist über eine Ladestation außerdem die automatische Rückerstattung der Stromkosten möglich. Dadurch ersparen Sie sich die monatliche Spesenabrechnung für die Fahrtkosten. Und wenn Sie einen gemeinsamen Parkplatz in einem Mietshaus oder einer Wohnanlage nutzen, kann eine separate Abrechnung aktiviert werden, damit Sie nur für Ihre eigenen Ladevorgänge zahlen. Nicht zuletzt ermöglicht intelligentes Laden auch ein besseres Energiemanagement. Dynamisches Lastmanagement ist eine Zusatzfunktion für Unternehmen, mit der die automatische Verteilung des verfügbaren Stroms an alle angeschlossenen Ladestationen erreicht wird. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn Sie mehrere Ladestationen haben oder Ihren Ladestandort in Zukunft erweitern möchten. Sie können es Ihren Gästen oder Kunden jederzeit ermöglichen, ihre Fahrzeuge aufzuladen, ohne dass Sie eine Überlastung Ihrer Stromversorgung befürchten müssen.

Intelligentes Aufladen

Stellen Sie sich vor, wie es in nur 10 Jahren aussehen könnte: Ihr Wecker klingelt, Sie wachen auf und tippen auf Ihr Smartphone, um die Kaffeemaschine einzuschalten. Dann tippen Sie erneut und sehen eine Benachrichtigung: Ihr Auto ist zu 85 % aufgeladen. Sie aktivieren per Fernzugriff Ihre Ladestation und nutzen den Solarstrom. Nach 30 Minuten ist der Akku voll aufgeladen. Mit Ihrem Handy entsperren Sie das Ladekabel, springen in Ihr selbstfahrendes Auto und machen sich auf den Weg zur Arbeit. Der Ladevorgang wird zu einem Teil ihres Alltags, genau wie Sie heute jeden Abend Ihr Smartphone anschließen, bevor Sie schlafen gehen.

*Datenquellen: Car fuel data (2016), UKPower (2016) und GlobalPetrolPrices (2016).