Aufladung eines Range Rover Sport P400e PHEV

![Land Rover Range Rover Sport-01@2x-2](//images.ctfassets.net/ulfvrpf1itxm/1E5zjJY8k5GtHXnQRzZxZp/f9e800902a2b86ef60337774f4712269/Land_Rover_Range_Rover_Sport-01_2x-2.jpg) Der Range Rover Sport P400e ist der neue Plug-in-Hybrid des britischen Automobilherstellers Jaguar Land Rover. Dieser Offroad-PHEV hat ein sportliches, kraftvolles Design und beschleunigt mit seinem sofortigen Drehmoment von 0-100 km/h in 6,7 Sekunden.

Range Rover Sport P400e Reichweite

Der Range Rover Sport P400e bietet eine rein elektrische Reichweite von 27 Kilometer.

Diese Werte wurden allerdings unter Laborbedingungen ermittelt. Nach unserer Erfahrung ist die Reichweite in der Praxis geringer und wird durch Faktoren wie Witterung, Verkehrsbedingungen und Temperatur beeinflusst.

Range Rover Sport P400e Betriebskosten

Der Range Rover Sport P400e kann vollständig aufgeladen werden für €2,50. Dieser Preis beruht auf dem durchschnittlichen europäischen Preis von 0,20 € pro kWh für das Aufladen zu Hause (Energiepreise fallen je nach Land und Anbieter unterschiedlich aus).

Erfahren Sie mehr über die Betriebskosten eines Elektroautos und die Tarife an öffentlichen Ladestationen.

Range Rover Sport P400e Ladezeit

Der Range Rover Sport P400e kann vollständig aufgeladen werden innerhalb von 2 Stunden.

Die Ladezeit errechnet sich als Schätzwert aus der Division der Akkukapazität durch die Ladekapazität der Ladestation. Welche Ladestation ist richtig für Sie? Unten erfahren Sie mehr über Ladezeiten und Ladestationen.

Die richtige Ladestation für den Range Rover Sport P400e

Mit einer normalen Steckdose dauert das Laden des Range Rover Sport P400e 7 Stunden. Diese Ladezeiten lassen sich jedoch durch die Verwendung der richtigen Ladestation deutlich verkürzen.

Screenshot 2019-03-21 at 14.39.37

Der Range Rover Sport P400e kann 1-phasig mit 32 A laden. Bei einer Netzspannung von 220/240 Volt entspricht das einer Ladegeschwindigkeit von 7.4 kW.

Die Ladezeit kann als Schätzwert errechnet werden, indem man die Akkukapazität durch die Ladekapazität der Ladestation teilt. Die tatsächlichen Zeiten können davon abweichen.