• Partner Portal
  • myNewMotion
  • Ladekarten
  • InternationalNetherlandsGermanyUnited KingdomFranceBelgium (NL)Belgium (FR)SpainItalyNorwayDenmarkSwitzerland (DE)Switzerland (FR)Switzerland (IT)SwedenAustria
    • Laden im Unternehmen
    • Laden zu Hause
    • Laden unterwegs
  • Kundendienst
  • Kundendienst
  • Partner Portal
  • myNewMotion
  • Ladekarten
...

Jetzt 900 € staatliche Prämie sichern

für die Anschaffung einer NewMotion Home Advanced Ladestation

Förderprogramm der KfW "Ladestationen für Elektroautos" (Zuschuss 440)

Ab dem 24.11.2020 bezuschusst die KfW den Erwerb und die Installation von vernetzten Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zugänglich sind, mit 900 €. Die Ladestationen NewMotion Home Advanced und Home Advanced View entsprechen allen Anforderungen des Förderprogramms und sind offiziell auf die Liste der förderfähigen Ladestationen der KfW aufgenommen.

Darüber hinaus kann NewMotion Ihnen helfen, eine weitere Anforderung des Förderprogramms zu erfüllen: den Bezug von Strom aus 100% erneuerbaren Energien. Unsere Empfehlung: Wechseln Sie noch heute zu Shell Energy. Bei Shell Energy bekommen Sie immer 100% Strom aus erneuerbaren Energien – egal, welchen Tarif Sie wählen. Damit sind alle Anforderungen erfüllt, um die Prämie in Höhe von 900 € für Ihre Ladestation zu erhalten. Die Stromtarife von Shell Energy sind durch das Qualitätssiegel RenewablePLUS zertifiziert, was Ihnen nicht nur die klimaneutrale Herstellung der Energie garantiert, sondern auch die Investition in Klimaprojekte und den Ausbau erneuerbarer Energien. Finden Sie den passenden Tarif für Ihren Bedarf ganz einfach auf www.shellenergy.de/kfw-zuschuss.


So funktioniert’s*

  • Fragen Sie ein Angebot für die Installation der Ladestation an.
  • Bevor Sie Ihre Ladestation bestellen: Beantragen Sie den KfW Zuschuss unter www.kfw.de/440.
  • Sie erhalten die Genehmigung der KfW.
  • Nach Erhalt der Genehmigung bestellen Sie Ihre Home Advanced oder Home Advanced View Ladestation.
  • Nach der Installation erhalten Sie eine Rechnung.
  • Laden Sie die Rechnung für Kauf und Installation der Ladestation sowie den Nachweis des Bezugs von Strom aus erneuerbaren Energien im KfW-Zuschussportal (www.kfw.de/440) hoch.
  • Sie erhalten den Zuschuss auf Ihr Konto ausgezahlt.

Ausführliche Informationen zum Förderprogramm, den exakten Anforderungen und Vorgehensweisen finden Sie bei der KfW unter www.kfw.de/440.


Häufig gestellte Fragen zum KfW-Förderprogramm (Zuschuss 440)*

  • Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt
  • Für Ladestationen an privat genutzten Stell­plätzen von Wohngebäuden
  • Für Eigentümer und Wohnungs­eigentümer­gemein­schaften, für Mieter und Vermieter


Wichtig: Der Kunde muss die Förderung bean­tragen, bevor er die Lade­station bestellt. Der Kunde kann den Antrag ab 24.11.2020 unter www.kfw.de/440 stellen.

Mit dem Zuschuss Lade­stationen für Elektro­autos – Wohn­gebäude fördert die KfW Lade­stationen an Stell­plätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zu­gänglich sind. Zu den geförderten Kosten gehören:

  • Der Kaufpreis einer neuen Lade­station mit 11 kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung.
  • Die Kosten für Einbau und An­schluss der Lade­station, inklusive aller Installations­arbeiten und der Kosten für eine eventuelle Erweiterung des Stromanschlusses.

Die folgenden NewMotion Ladestationen sind offiziell auf die Liste der förderfähigen Ladestationen der KfW aufgenommen:

  • NewMotion Home Advanced 2.1
  • NewMotion Home Advanced View
  • NewMotion Business Pro 2.1
  • NewMotion Business Pro View
  • Private Eigentümer
  • Wohnungs­eigentümer­gemeinschaften
  • Mieter
  • Vermieter (Privat­personen, Unter­nehmen, Wohnungs­genossen­schaften)

Zahlt die Firma die Ladestation, dann gilt die Förderung nicht. Zahlt der Mitarbeiter (der Mieter oder Eigentümer der Wohnung ist) die Ladestation, dann gilt die Förderung wohl.

Der Kunde muss den Antrag selbst unter www.kfw.de/440 stellen.

Nein momentan nicht. Die Zulassung wird in einem nächsten Schritt beantragt werden. Wir können leider noch kein Datum nennen.

Nein, die Ladestation muss auf 11 kW eingestellt werden, um förderfähig zu sein. NewMotion sorgt dafür, dass dies entsprechend durchgeführt wird.

NewMotion kann helfen, eine weitere Anforderung des Förderprogramms zu erfüllen: den Bezug von Strom aus 100% erneuerbaren Energien. Unsere Empfehlung: Wechseln Sie noch heute zu Shell Energy. Bei Shell Energy bekommen Sie immer 100% Strom aus erneuerbaren Energien – egal, welchen Tarif Sie wählen. Damit sind alle Anforderungen erfüllt um die Prämie in Höhe von 900€ für Ihre Ladesäule zu erhalten. Die Stromtarife von Shell Energy sind durch das Qualitätssiegel RenewablePLUS zertifiziert, was Ihnen nicht nur die klimaneutrale Herstellung der Energie garantiert, sondern auch die Investition in Klimaprojekte und den Ausbau erneuerbarer Energien. Finden Sie den passenden Tarif für Ihren Bedarf ganz einfach auf www.shellenergy.de/kfw-zuschuss.

  • Der Kunde erhält einen pauschalen Zu­schuss von 900 Euro pro Ladepunkt. Die Anzahl der Lade­punkte muss schon im Antrag angegeben werden.
  • Die Gesamtkosten müssen mindestens 900 Euro­ betragen.
  • Wenn die Ladelösung mehrere Lade­punkte hat, kann der Kunde pro Lade­punkt 900 Euro Zu­schuss erhalten – voraus­gesetzt, Ihre Gesamt­kosten liegen über 900 Euro pro Lade­punkt. Ansonsten wird der Zuschuss redu­ziert.
  • Den Zuschuss erhalten Sie direkt auf Ihr Konto ausgezahlt.

*Die o.g. Informationen stellen eine Zusammenfassung der KfW Fördermaßnahme Zuschuss 440 (Stand: 11/2020) dar. Ausführliche Informationen inkl. maßgeblicher Konditionen finden Sie unter www.kfw.de/440. Ladestationen des Typs NewMotion Home Advanced entsprechen ebenso wie durch NewMotion ausgestellte Rechnungen diesen Konditionen. NewMotion übernimmt keine Haftung oder anderweitige Verantwortlichkeit, dass auch Rechnungen Dritter, einschließlich solcher von Vertriebspartnern die Förderbedingungen erfüllen. Deren Erfüllung, insbesondere die ordnungsgemäße Antragstellung bei der KfW sowie der Bezug von Strom aus erneuerbaren Energien in förderungsberechtigender Art und Weise obliegt dem Kunden.